Babybrei Rezeptefür Babys

Couscous mit Peperoni und Süsskartoffeln

Einführung zu Couscous mit Peperoni und Süßkartoffeln:

Entdecken Sie ein kulinarisches Highlight der modernen Küche mit unserem Rezept für Couscous mit Peperoni und Süßkartoffeln. Dieses Gericht vereint die zarte Textur von Couscous mit der süßen Note von Süßkartoffeln und dem intensiven Geschmack von gerösteten Peperoni zu einem vollwertigen und köstlichen Erlebnis. Ideal als leichtes Mittag- oder Abendessen, bietet dieses Rezept eine harmonische Balance aus Aromen und Nährstoffen, die sowohl Veganer als auch Vegetarier begeistern wird.

Die Zubereitung dieses farbenfrohen und nährstoffreichen Gerichts ist unkompliziert und schnell. Zuerst werden die Süßkartoffeln geschält, in Würfel geschnitten und im Ofen geröstet, bis sie zart und leicht karamellisiert sind. Währenddessen werden die Peperoni in feine Streifen geschnitten und mit einer Mischung aus Olivenöl und Gewürzen ebenfalls im Ofen gegart, um ihre natürliche Süße und ihren intensiven Geschmack hervorzuheben.

Der Couscous, eine traditionelle nordafrikanische Getreidespeise, wird parallel dazu mit kochendem Wasser oder Gemüsebrühe übergossen und quellen gelassen, bis er leicht und fluffig ist. Für zusätzlichen Geschmack können Sie den Couscous mit einer Prise Kurkuma oder Kreuzkümmel verfeinern. Die Kombination aus süßen, gerösteten Süßkartoffeln, würzigen Peperoni und aromatischem Couscous schafft eine ausgewogene Mahlzeit, die nicht nur köstlich, sondern auch sättigend ist.

Dieses Gericht lässt sich hervorragend mit frischen Kräutern wie Petersilie oder Koriander garnieren und mit einem Spritzer Zitronensaft abschmecken, um die Aromen noch zu intensivieren. Es eignet sich perfekt als leichtes Mittagessen, als Beilage zu gegrilltem Fleisch oder Fisch oder als Hauptgericht für ein gesundes Abendessen.

Couscous mit Peperoni und Süßkartoffeln ist nicht nur geschmacklich überzeugend, sondern auch reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Ballaststoffen. Süßkartoffeln liefern Beta-Carotin und Antioxidantien, während Peperoni reich an Vitamin C sind. Couscous ist eine ausgezeichnete Quelle für komplexe Kohlenhydrate und Proteine, was dieses Gericht zu einer ausgewogenen und nahrhaften Wahl macht.

Probieren Sie unser Rezept für Couscous mit Peperoni und Süßkartoffeln und erleben Sie, wie einfach es ist, ein gesundes und schmackhaftes Gericht auf den Tisch zu bringen. Ihre Familie und Freunde werden von der Vielfalt und dem harmonischen Geschmack dieser Kombination begeistert sein!

Couscous mit Peperoni und Süßkartoffeln

Couscous mit Peperoni und Süßkartoffeln

c8df7ef480610e273406c99c5ca7611c?s=30&d=mm&r=gEva
Aromatischer Couscous mit Peperoni und Süßkartoffeln: Leicht, bunt und voll Geschmack. Ideal für eine gesunde, schnelle Mahlzeit oder als Beilage.
Prep Time 5 minutes
Cook Time 10 minutes
Total Time 15 minutes
Course für Babys
Cuisine Deutsch
Servings 1 Portionen
Calories 264 kcal

Ingredients
  

  • 100 g Süsskartoffeln
  • 1 / 2 rote Peperoni
  • ca. 1 dl Wasser
  • 30 g Couscous
  • 2 bis 3 Blättchen frischer Salbei nach Belieben
  • 1 TL Pflanzenöl

Instructions
 

  • Die Süsskartoffel schälen und in kleine Würfel schneiden.
  • Die Peperoni halbieren, den Strunk und die Samen entfernen, waschen und in kleine Würfel schneiden.
  • Süsskartoffel- und Peperoniwürfel zusammen mit den Salbeiblättchen im Wasser weich dämpfen und anschliessend mit dem Pürierstab fein pürieren.
  • Couscous einrühren und zugedeckt ca. 10 Minuten quellen lassen bis es weich ist.
  • Vor dem Essen 1 TL Pflanzenöl beigeben und gut mischen.
  • Ist der Brei zu dick, geben Sie wenig Wasser hinzu.

Notes

 
Ab dem 4. Lebensmonat ist es geeignet, diesen Brei zu geben. Wenn Ihr Baby noch nicht kauen kann, können Sie den Brei erneut pürieren, sobald das Couscous weich ist.
Tipp: Peperoni sind bekannt dafür, schwer verdaulich zu sein. Durch Entfernen der Haut werden sie jedoch leichter verdaulich. Vierteln Sie die Peperoni, übergießen Sie sie mit heißem Wasser, lassen Sie sie kurz einwirken und spülen Sie sie dann mit kaltem Wasser ab. Danach lässt sich die Haut leicht abziehen.
Brei auf Vorrat: Das Süsskartoffel-Peperoni-Püree kann in größeren Mengen zubereitet werden. Im Kühlschrank ist es drei Tage lang haltbar. Alternativ können Sie auch mehrere Portionen in geeigneten Behältern einfrieren. Die tiefgefrorenen Breiportionen können schonend im Wasserbad aufgetaut und anschließend erhitzt werden. Fügen Sie dann das Couscous hinzu und lassen Sie es quellen, bis es weich ist.
Keyword Babybrei, für Babys

Eva

Ich heiße Eva, bin 26 Jahre alt und komme aus Deutschland. Ich liebe es sehr zu kochen und leckere Rezepte zu teilen.

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Back to top button